Bürgerschützengesellschaft Quettingen e. V. 2006

Weihnachtsmarkt

Am 17. und 18. Dezember war die Bürgerschützengesellschaft Quettingen auf dem Opladener Weihnachtsmarkt im Handwerkerhaus 4 zu sehen. Gemeinsam mit dem TuS 05 Quettingen e. V.  verkauften sie dort an den zwei Tagen Edeltrödel und verbesserten somit ihre Vereinskassen. Weiterhin warben Sie für ihre Vereine nach neuen Mitgliedern.

Adventskaffee

In diesem Jahr feierte die Bürgerschützengesellschaft Quettingen mit ca. 120 erschienen Gästen ihren alljährlichen Adventskaffee im mit Liebe zum Detail geschmückten Pfarrsaal der Kirche St. Maria Rosenkranzkönigin. Den Gemeindemitgliedern bescherten sie einen entspannten, besinnlichen und kommunikativen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Für die instrumentale und humorvolle Unterhaltung sorgte das Duo: Benjamin Plück (mit Gitarre) und Veit Schmelter (mit Trompete) und der Schulchor Werner Heisenberg Gymnasium leistete unter der Leitung von Thomas Buscher einen hervorragenden gesanglichen Beitrag. Das Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels verteilte Präsente an die Gäste, nachdem der singende Kaiser seine Schützenbrüder und -schwestern zum singen animiert hatte.

Bowlen der Jugend

Am 30. November hatten die Jungschützen viel Spaß beim Bowlen in Monheim. Zahlreiche Strikes und Spares sind am späten Nachmittag gefallen ehe die Arme nach zwei Stunden lahm wurden und sie zur Kinderbahn wechselten um die Rinnenwürfe zu vermeiden.

Blumenbeet

Auch bei diesigen Wetter packten die Bürgerschützen am 25. Oktober kräftig an und zeigten ihren grünen Daumen. Die Blumenbeete auf dem Vorplatz der St. Maria Rosenkranzkönigin Kirche können sich wieder sehen lassen. In der tristen Jahreszeit strahlen sie wieder in allen Farben und bringen Freude in den Alltag. Berlin In den frühen Morgenstunden des 5. Oktobers machten sich 25 aktive und passive Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft Quettingen auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin und folgten somit sehr gerne der Einladung des Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h brachte der ICE die Gesellschaft sicher von Köln nach Berlin. Nach der Ankunft besuchten die Bürgerschützen die Dauerausstellung im Tränenpalast, in dem der Alltag der deutschen Teilung vermittelt wurde. Den Abend ließ die Gesellschaft zusammen mit MdB Helmut Nowak in dem Politik- Kult-Lokal „Ständige Vertretung“ ausklingen. Dort überreichte die Gesellschaft Herrn Nowak eine Schiefertafel, mit dem Emblem ihrer Gesellschaft, als Dankeschön für die Einladung. Am nächsten Tag besichtigten die eingeladenen Gäste den Reichstag sowie die Kuppel. Im Anschluss fand eine rege Diskussion mit MdB Helmut Nowak im Paul-Löbe-Haus statt. Danach besuchte die Reisegruppe die Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Stadtrundfahrten führten die Gesellschaft an einigen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die  Siegessäule, das Brandenburger Tor und dem Checkpoint Charlie vorbei. Des Weiteren besuchten die Gäste am Dienstag die Gedenkstätte des Deutschen Widerstandes und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Beim anschließenden Mittagessen genossen die Gäste aus einer Höhe von 206 m die Aussicht auf Berlin vom Fernsehturm. Bei der Deutschen Gesellschaft e. V. als Gastgeber fand zum Schluss ein Interview mit einer Zeitzeugin statt, die darüber berichtete wie sie damals über die Grenze nach Westdeutschland flüchten wollte. Am Abreisetag sah sich die Gesellschaft die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen an und wurde von referierenden Zeitzeugen durch die ehemaligen Verhörräume und Gefängniszellen geführt. Die Schützen bedankten sich beim Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak, der Reiseführerin Annette Jänichen und allen weiteren Organisatoren für das von Sabrina Zimmermann zusammengestellte Programm, welches bleibende Eindrücke hinterließ, mit einem 3fachen „Gut Schuss“!

Schützenfest bei Kaiserwetter in Quettingen

„In unserem Veedel“

Das Schützenfest der Bürgerschützengesellschaft Quettingen fand am 22. und 23. August 2014 „in unserem Veedel“ auf dem Schützenplatz Kolberger Straße statt. Am Freitagabend traten die Schützen zum traditionellen Königs- und Prinzenvogelschießen an. Die von Gerhard und Alicia Podtschaske angefertigten Holzvögel standen unter starkem Beschuss. Um 19:19 Uhr holte Walter Engels mit dem 119. Schuss den Vogel von der Stange.  Die Gesellschaft hat nun zum zweiten mal einen Kaiser. Mit dem 82. Schuss setzte sich die frühere Schülerprinzessin Laura Flügel gegen ihre starke Konkurrenz durch und sicherte sich den Titel der Jungprinzessin. Die ausscheidenden Majestäten gratulieren dem neuen Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels und der neuen Jungprinzessin Laura Flügel. Zusammen mit ihren Gästen ließen die Schützen den Abend in geselliger Runde ausklingen. Bei strahlendem Sonnenschein machte die Gesellschaft einen kleinen Schützenumzug zur St. Maria Rosenkranzkönigin Kirche, wo Pfarrer Ulrich Sander unter Mitwirkung der Bergisch-Rheinischen Musikanten die Krönung vornahm. Eine besondere Überraschung erwartete das neue Kaiserpaar, denn die Bruchhausener Treckerfreunde begleiteten den Schützenumzug von der Kirche bis zum Schützenplatz zurück. Viele Besucher konnten am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen dem Platzkonzert der Bergisch- Rheinischen Musikanten lauschen. Im Laufe des Nachmittages sicherte sich Marlene Ross den Pokal „König der Könige“. Den Bürgervogel fegte Katja Podtschaske von der Stange und sicherte sich den Titel der Bürgerkönigin. Für die kleinen Besucher standen eine Hüpfburg, eine Torwand, Dosenwerfen und weitere Spiele zur Verfügung. Am Abend platzte das Schützenhaus bei der „Quettinger Veedelsparty“ aus allen Nähten. Die Liveband St. Etienne heizte den Gästen richtig ein und freute sich über eine stets volle Tanzfläche. Beim traditionellen Königstanz flossen beim scheidenden Königspaar Gerhard  Podtschaske und Gabriele Watterott einige Tränen. Die erschienenen Schützenvereine überreichten den neuen und ausgeschiedenen Majestäten Geschenke. Im Verlaufe des Abends wurden Michael Beier, Herbert Janke, Gerhard und Peter Podtschaske mit dem Hohen Bruderschaftsorden vom Bezirksbundesmeister Klaus Klinkers ausgezeichnet. Fleischermeister Bert Emundts wurde als neues Ehrenmitglieder bei der Bürgerschützengesellschaft vorgestellt. Er war überrascht und erfreut über die tolle Stimmung und bedankte sich für die herzliche Aufnahme bei den Bürgerschützen. Petra Hoffmann wurde für ihre jahrelange Unterstützung der Gesellschaft als förderndes Mitglied ausgezeichnet. Als Top-Event des Abends traten die kölner Karnevalisten Lydia und Rolf Goliasch, bekannt als "Beckendorfer Knallköpp", auf und strapazierte mit ihrem kölschen Humor die Lachmuskeln der Gäste. Die Quettinger Veedelsparty endete in den frühen Morgenstunden. Die Bürgerschützengesellschaft Quettingen blickt auf ein wunderschönes Schützenfest zurück und bedankt sich bei ihren Gästen, Freunden, Förderern und Sponsoren. Das Schützenfest 2015 wird die Gesellschaft wieder in ihrem Veedel feiern.

Königshausschmücken

Am 16. August wurde das Elternhaus von König Gerhard Podtschaske geschmückt. Bei lecker Bier, Würstchen und Bowle mit “Möppelchen” leistete die Gesellschaft wieder ganze Arbeit und schmückte das Haus mit einer Girlande aus selbst gekräuselten Krepppapier-Rosen in grün und weiß und dem “Hoch lebe das Königspaar” Plakat. Auch die Eltern des Königs, die dieses Kunstwerk noch tagelang begutachten konnten, waren hallauf begeistert.

Schützenfest Steinbüchel

Auf dem Schützenfest in Steinbüchel hatte die Gesellschaft wieder eine menge Spaß. Zunächst am 15. Juni beim Festumzug, bei dem sie wieder mit großen Augen von den Kuhweiden begutachtet wurde und zum anderen auf dem am nächsten Tag stattfindenden Krönungsball der Steinbüchler bei dem geschunkelt, getanzt und gelacht wurde.

Schützenfest Monheim

Natürlich besuchte die Gesellschaft in diesem Jahr auch die Schützenbruderschaft in Monheim. Bei dem Festumzug am 9. Juni genießen die Majestäten, die extra Parade, bei der alle Vereine an ihnen vorbei marschieren.

Pfingsteiersingen

Am 7. Juni 2014 machten sich die Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft Quettingen wieder zum traditionellen Pfingsteiersingen auf. Dieses Brauchtum wird nur noch von wenigen Vereinen gepflegt. Die Bürgerschützen sehen die Aufrechterhaltung der rheinischen Traditionen als wichtigen Beitrag zum Quettinger Gemeindeleben. In diesem Jahr verlieh sie dem Brauchtum neuen Schwung, indem sie sich musikalische Unterstützung von dem Gitarrenspieler Benjamin Plück holte. Die 14 Sängerinnen und Sänger der BSGQ besuchten 24 Freunde und fördernde Mitglieder der Gesellschaft um dort das „Peiseierlied“ zu singen und zum Dank Eier, Speck und Geldspenden zu sammeln. Der gesellige Abend endete bei den Eltern des amtierenden Schützenkönigs Gerhard Podtschaske, wo die 190 Eier mit Speck zubereitet und anschießend von allen mit Genuss verspeist wurden

Schützenfest Lützenkirchen

Das Schützenfest der Lützenkirchener wird immer gerne besucht. In einer großen Abordnung nahm die Gesellschaft am 1. Juli am Festumzug durch Lützenkirchen teil. Am darauf folgenden Tag fand der Krönungsball der Lützenkirchener statt, den sich die Gesellschaft ebenfalls nicht entgehen lassen wollte.

Voller Erfolg beim Pfarrfest

Am Sonntag, 25. Mai 2014 haben zahlreiche Kinder und Erwachsene nach der Messe auf dem Pfarrfest die Möglichkeit genutzt bei uns die Lichtpunktanlage zu testen. Die Kids waren hellauf begeistert und konnten gar nicht genug bekommen. Ebenso waren die Eltern der Kinder sehr angetan und haben viele Fragen gestellt und sich ausgiebig informiert. Die selbst gemachten Buttons wurden mit Freude entgegen genommen und angesteckt. Wir freuen uns, dass wir auf dem Pfarrfest wieder zahlreiche Kinder und Erwachsene für das Schützentum begeistern konnten

Blumen für die Kirche

Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft Quettingen bepflanzten wieder einmal die Blumenbeete an der Kirche.Pünktlich zum einsetzenden Sommer zeigt sich unsere Pfarrkirche damit wieder in einem neuen farbigen Glanz.

Gründungsfest am 1. Mai 2014

Zum achtjährigen Bestehen der Bürgerschützengesellschaft Quettingen e.V. 2006 feierte die Gesellschaft Ihre Gründung mit zahlreichen aktiven, passiven und fördernden Mitgliedern unter dem Motto „ Dinner op Kölsch „ im Pfarrsaal. Sauerbraten und viele andere traditionelle selbst zubereitete Spezialitäten der kölschen und rheinischen Küche wurden auf dem Buffet angeboten. Jungschützenmeisterin Alicia Podtschaske präsentierte einen Jahresrückblick in Form eines Videos auf der Leinwand und auf Wunsch der Gäste den Film der New York – Reise zur Steubenparade aus dem Jahr 2011.In diesem Jahr hat die Bürgerschützengesellschaft erstmalig einen Maikönig und eine Maikönigin mittels einer Lichtpunktanlage, welche beim Pfarrfest am 25. Mai 2014 in Quettingen ebenfalls wieder zur Verfügung steht, ermittelt.  Maikönigin wurde Petra Hoffmann und Maikönig Reimund Vozelj.  Am Nachmittag gab es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee, bei dem man den schönen Nachmittag ausklingen lies. In Vorfreude auf das 9. Gründungsfest im kommenden Jahr verabschiedeten sich viele zufriedene Gäste.

Bezirkskönigsschießen und Proklamation in

Richrath

Am 26 April hat unser König Gerhard Podtschaske die Bürgerschützengesellschaft Quettingen beim Bezirk würdig vertreten und erreichte als einer von 15 Teilnehmern mit einer Ringzahl von 21 den 7. Platz beim Bezirkskönigsschießen.

Bürgerschützen Alaaf

Am Rosenmontag zogen 10 aktive Mitglieder der BSGQ unter dem Motto "Driess drop! Jommer in en andere Kaschämm" in Opladen durch die Alt- und Neustadt und verteilten ihre Kamelle unter die zahlreich erschienen Besucher. Auf dem Wagen sind die Opladener Stadthalle und ein Esel, der Kartoffeln frisst und Kohl ausscheidet und dabei Töne von sich gibt zu sehen. Die Opladener Stadthalle muss als Veranstaltungsstätte für ein Chinarestaurant weichen. In Anlehnung an ein klassisches Karnevalslied schuf die BSGQ ihr Motto "Driess drop! Jommer in en andere Kaschämm" und erhielt für ihren Wagen vom Komitee Opladener Karneval den Sonderpreis.

Jahreshauptversammlung der Quettinger

Bürgerschützengesellschaft

Nach dem Besuch der heiligen Messe in der Quettinger Pfarrkirche, hielt die Bürgerschützengesellschaft Quettingen ihre Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal ab. Nach Abhandlung der Regularien erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Anschließend wurde der neue Vorstand gewählt. Die Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse: 1.Vorsitzender Michael Beier, 2. Vorsitzende Gisela Weis, 1. Geschäftsführer Rainer Weis, 1. Kassierer Gerhard Podtschaske, 2 Geschäftsführer Herbert Janke, 1. Schießmeister Peter Podtschaske. Neu in den Vorstand wurden Alicia Podtschaske als Jungschützenmeisterin und Brigitte Engels als 2. Kassiererin gewählt. Die Pressearbeit wird weiterhin von Alicia Podtschaske und Rainer Weis geführt. Die neuen Kassenprüfer sind Gabi Watterott und Walter Engels. König Gerhard Podtschaske erhielt vom 1. Vorsitzenden Michael Beier das Königsband für die Schützenjacke. Beschlossen wurde unter anderem der Termin für das Königsschießen und Schützenfest am 22./ 23.  August d. J. auf dem Gelände und im Schützenbürgerhaus, Kolbergerstr. Geplant ist auch wieder ein Adventskaffee für die Gemeindemitglieder  am 14. Dezember 2014.